Instandsetzung

Referenzen

Verstärkung der Auflagerkonsolen and der Riedbachbrücke

Die ca. 290m lange Riedbachbrücke wurde im Jahre 1956/57 als 7-feldrige Stahl-beton-Bogenbrücke erbaut. Zwischen den einzelnen Bögen liegen einfeldrige Längsträger für die Fahrbahnplatte über Auflagerkonsolen auf den einzelnen Bögen auf. Die Brücke musste für den Lkw-Verkehr über 7,5t gesperrt werden, nachdem bei einer Routineüberprüfung Risse in den Auflagerkonsolen entdeckt wurden und wegen unzureichender Konsolbewehrung eine ausreichende Trag-sicherheit nicht gewährleistet werden konnte. Daher wurde eine Verstärkung der Auflagerkonsolen als Sofortmaßnahme vom Staatlichen Bauamt Passau ausge-schrieben. Mittels schubfest aufgeklebter Stahllaschen sollte die Lastweiterleitung in die unbewehrten Betonscheiben der jeweils vier Auflagerkonsolen in den sechs Pfeilern temporär gesichert werden. Neben der Bauausführung war im Leistungs-umfang die Ausführungsplanung und Bemessung der Stahllaschen enthalten.

Eckdaten

  • Gesamtlänge 290 m

Implenia am Bau

Aufgabe

  • Verstärkung der Auflagerkonsolen mittels
    schubfest aufgeklebter Stahllaschen

Erbrachte Leistungen

  • Betonuntergrundvorbereitung
  • Korrosionsschutz von Stahllaschen
  • Kleben von Stahllaschen

Baumethoden

  • Verstärkung von Betonbauteilen
  • Geklebte Bewehrung

Projektbeteiligte

Bauherr
Staatliches Bauamt Passau Servicestelle Deggendorf
D-94469 Deggendorf

Generalplaner / Prüfingenieur

Fritsche Ingenieure GbR

Spezielle Kennzahlen zum Projekt

Bauzeit

09.2015 - 10.2015