Instandsetzung

CFK-Lamellen/Geklebte Bewehrung

Tragende Bauteile elegant verstärken – mit Carboplus®, der von Implenia entwickelten und patentierten Kohlefaserlamelle.

Unsere hochfeste Kohlefaserlamelle (kurz: CFK-Lamelle) bewährt sich überall, wo nachträglich Bauteile verstärkt werden müssen: zum Beispiel bei Nutzlasterhöhungen von Brücken und Geschossdecken oder bei Schäden der Tragbewehrung. Auch bei Änderungen des statischen Systems oder für eine spätere Beschränkung der Rissbreite sind unsere CFK-Lamellen eine hochmoderne Lösung.

Eines ist sicher, keiner hat soviel Erfahrung auf allen Anwendungsgebieten von Carboplus®. Von der Planung bis hin zur Ausführung. Schließlich arbeiten unsere Baufachleute mit dem Kohlefaserkunststoff seit der ersten Stunde. Und: Carboplus®-Kohlefasern sind allgemein bauaufsichtlich zugelassen.

Bauteile nachträglich durch Kohlefaserkunststoffe verstärken:

  • Oberflächige oder eingeschlitzte Verklebung
  • Verstärkung mit und ohne Vorspannung
  • Für Nutzlasterhöhungen bei Brücken und Geschossdecken. Als Kohlefasergewebe (Sheet)
  • auch zur Nutzlasterhöhung von Stützen und Behältern
  • Bei Änderung des statischen Systems
  • Bei Schäden der Tragbewehrung durch Anprall oder korrodierter Tragbewehrung infolge von Chlorideintrag
  • Nachträgliche Beschränkung der Rissbreite: Ersatz fehlender Bewehrung durch CFK-Lamellen

Bilder

CFK-Lamellen
CFK-Lamellen